HEINER MÜLLER SPRECHEN. Programmentwurf

DONNERSTAG, 26.6.08
14:00 Uhr
Eröffnung

Grußwort des Vizepräsidenten der JLU Gießen, Prof. Dr. Joybrato Mukherjee
Begrüßung und Vorstellung des Symposiumsprogramms durch Heiner Goebbels und Nikolaus Müller-Schöll

15:00 Uhr
Öffentliche Lesung: Josef Bierbichler liest Heiner Müller

Anschließend: Öffentliche Diskussion mit Josef Bierbichler über die Probleme und Möglichkeiten, Müller zu lesen und zu sprechen.

17:00 Uhr
Eröffnungsvortrag

Wolfgang Hagen (Berlin/Basel): „Wenn alles gesagt ist, werden die Stimmen süß.“ Über Heiner Müller und die Unstimmigkeit der Stimme.

18:30 - 20:30 Uhr
Buffet

20:00 Uhr
Eröffnung des Schau- und Hörraumes

21:00 Uhr
Performance
Studie 1 zu Heiner Müllers "Bildbeschreibung"
R: Laurent Chétouane. D: F.J. Willems

FREITAG, 27.6.08


10:00 Uhr
Künstlergespräch

Laurent Chétouane über seine Arbeit mit Müllers "Bildbeschreibung".

11:00 - 13:00 Uhr
Vorträge

11:00 Uhr Anton Bierl (Basel)
12:00 Uhr Rainer Nägele (New Haven/Paris)
Metrik, Rhythmus und Syntax bei Heiner Müller

13:00 Uhr
Mittagspause

14:30 – 17:30 Uhr
Parallele Workshops

Workshop 1: Vom Text zur Bühne: Erfahrungen mit Müllers Bearbeitung der "Perser"
Haß, Standfest (u. Bierl). Moderation: Müller-Schöll

Workshop 2: Theorien und Praktiken von Stimme und Dialog im Ausgang von Müllers Sprechen
Finter, Schulte, Heeg (u. Hagen). Moderation: Goebbels

Workshop 3: Individuum, Nicht-Protagonist, asozialer Held und Chor
Bremer, Jobez, Varopoulou (u. Nägele) Moderation: N.N.

19:00 Uhr - open end:
Performances, Hörstücke, Inszenierungen

von Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen

SAMSTAG 28.6.08
10:00 bis 12:00 Uhr
Künstlergespräch

mit den Studierenden der ATW, die am Vorabend Arbeiten präsentiert haben

12:00 Uhr
Vortrag von Krassimira Kruschkova (Wien)

13:00
Mittagspause

14:30 - 17:30 Uhr
Parallele Workshops

Workshop 4: Sprechen, Erfahrung, Politik: Müllers Texte auf der Bühne
Etzold, Müller-Schöll, Schäfer. Moderation: Haß

Workshop 5: Müllers Texte in unterschiedlichen Sprachen
Bolte-Picker, Hayashi, Lehmann (u. Jourdheuil) Moderation: N.N.

Workshop 6 : Versuche mit dem Sprechen von Müllers Texten zwischen Geräusch und Musik
Goebbels, Kirsch. Moderation: Heeg

18:30 Uhr – open end
Performances, Hörstücke, Inszenierungen

von Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen

23:00 – 24:00 Uhr
Öffentliche Präsentation einer Radio-Aufzeichnung von "Quartett"

Sprecher: Jeanne Moreau, Sami Frey. Konzept:Jean Jourdheuil

SONNTAG 29.6.08
9:00 Uhr
Wiederholung der „Quartett“-Präsentation vom Abend

10:00 Uhr
Vortrag mit anschließendem Künstlergespräch

Jean Jourdheuil (Paris): Dramaturgie des Hörens -- Quartett und Cosi fan tutte
Anschließend: Diskussion über die „Quartett“-Hörfassung.

11:00 Uhr
Künstlergespräch

mit Studenten der ATW über die Präsentationen des Vorabends

12:00 - 14:00 Uhr
Subjektive Präsentation von Ergebnissen der 6 Workshops

durch die Moderatoren und/oder damit beauftragte Teilnehmer

anschließend: Plenumsdiskussion

nachmittags und abends
Performances, Hörstücke, Inszenierungen

von Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen

Dauerprogramm während der Veranstaltung:

Schau- und Hörraum mit Ton- und Video-Dokumenten zum Sprechen Heiner Müllers und zu Arbeiten mit Heiner Müllers Texten auf Szene und im Radio.

Installationen von Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen (kuratiert von Laurent Chétouane)

© Neues Deutschland[1]

< ZURÜCK