HiB PERFORMING HAMLET IN BUDAPEST. HAMLET IN BERLIN

2. Juni 2007
Maxim Gorki Theater, Berlin

Internationale Heiner Müller Gesellschaft, Berlin
Workshop Foundation, Budapest

HiB
PERFORMING HAMLET IN BUDAPEST. HAMLET IN BERLIN

Präsentation der Budapester und Berliner Arbeiten in Auseinandersetzung mit Heiner Müllers „Hamletmaschine“.

Ein Kooperationsprojekt im Rahmen von Bipolar deutsch-ungarische Kulturprojekte, einem Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes.


Programm


17:00 Uhr, Bühne
Begrüßung: Klaudia Ruschkowski, Flóra Tálasi

Wolfgang Storch
Zu Heiner Müllers Projekt „HiB“

Dr. Krisztiàn Ungvàry, Budapest
Zur Revolution in Ungarn 1956 und den Ausschreitungen 2006

18:00 Uhr, Foyer
SPACE: Hamlet in a Box. BACK TO THE PRESENT. EMLÉKMŰ A JELENNEK
Sound- und Videoinstallation
Text und Konzept: Petra Ardai; Ton und audiovisuelles Konzept: Luc van Loo;
Dramaturgie: Eszter Babarczy; Szenerie: Andràs Ravasz

Parallel Leinwand Bühne
Freedom’s Fury
Dokumentarfim von Colin K. Gray und Megan Raney, 2006

19:00 Uhr, Bühne
Lutz Dammbeck: Re-reeducation
Lecture mit Diaprojektion
in Verbindung mit der gleichnamigen Ausstellung in der Galerie COMA vom
26. Mai – 7. Juli 2007

20:00 Uhr, Bühne
David Marton: Hamlet in B.
Video-Premiere
Darsteller: Julian Mehne; Kamer, Konzept und Schnitt: Isabell Robson;
Ton und Musik: Daniel Dorsch

20:30 Uhr, Bühne
andcompany&Co.: Hamlet in a Box. PLAYTIME!
Lecture-Concert
Sarah Günther, Alexander Karschnia, Nicola Nord, Viktor Markos,
Sascha Sulimma

21:30 Uhr, Foyer
SPACE: Hamlet in a Box. BACK TO THE PRESENT. EMLÉKMŰ A JELENNEK
Sound- und Videoinstallation

© Heidi Paris/Merve Verlag[1][2][4] Deutscher Bauernverlag (DDR)[3]

< ZURÜCK