WOFÜR ARBEITET IHR EIGENTLICH?

Ganztägige Konferenz zur Arbeit

15. März 2009, 10 – 19 Uhr

Audi Max
der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft
Treskowallee 24 / Berlin

www.fhtw-berlin.de

Programm

10:00 Uhr
Vom Sinn der Arbeit
Peter Kammerer
Soziologe. Professor em. für Soziologie an der Universität Urbino

10:30 Uhr
„Gute Arbeit“ – Eintreten für ein Leben in Würde und Gerechtigkeit
Frank Werneke
Stellvertretender Vorsitzender der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und Bundesfachbereichsleiter Medien, Kunst und Industrie, Berlin

11:00 Uhr
Arbeit und Gesellschaft in Neapel
Enrico Pugliese
Soziologe. Direktor des Istituto di ricerche sulla popolazione e le politiche sociali (Irpps), Rom/Neapel

11:45 – 12:00 Uhr: Kaffeepause

12:00 Uhr
Arbeiter, Bürger, Mensch – eine auflösbare Beziehung?
Wolfgang Engler
Soziologe. Professor für Soziologie, Rektor der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Berlin

Anschließend Diskussion

13:30 – 14:30 UhrMittagspause

14:30 – 15:00 Uhr
„Der Lohndrücker”
Ausschnitt aus der Inszenierung von Heiner Müller am Deutschen Theater 1988

15:00 – 16:30 Uhr
Arbeitslosigkeit und Lebensweisen

Gesprächsrunde mit

Peter Grottian
Sozialwissenschaftler. Professor em. für Politikwissenschaft an der FU Berlin
Karin Lenhart
Politologin. Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei FIA Berlin
Peter Kammerer
Soziologe. Professor em. für Soziologie an der Universität Urbino

16:30 – 17:00 UhrKaffeepause

17:00 – 18:30 Uhr
Befreiung in der Arbeit und Befreiung von der Arbeit

Gesprächsrunde mit

Thomas Flierl
Philosoph, Senator a.D., Berlin
Detlef Hensche
Jurist für Arbeitsrecht, Berlin
Birgit Mahnkopf
Politikwissenschaftlerin. Professorin für Europäische Gesellschaftspolitik an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin
Wolfgang Engler
Soziologe. Professor für Soziologie, Rektor der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Berlin

18:30 – 19:00 Uhr
Schlusswort
Thomas Flierl, Peter Kammerer

Die Mensa im Gebäude des Audi Max ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

www.ihmg.de, www.verdi.de, www.rosaluxemburgstiftung.de,
www.kultur-in-lichtenberg.de

Mit Dank an die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

WORKING FOR PARADISE
BERLIN - NAPOLI 2009
HEINER MÜLLER. LABORATORI

Napoli Teatro Festival Italia
Internationale Heiner Müller Gesellschaft

in Zusammenarbeit mit dem Kulturforum der Rosa Luxemburg Stiftung, der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di, dem Kunst- und Kulturamt Lichtenberg von Berlin, dem Theater an der Parkaue

© Angelus Novus[1] Margit Broich[2][4] Heidi Paris/Merve Verlag[3]

< ZURÜCK