Luigi Nono 90 – Heiner Müller 85

„Schönheit und Revolution sind kein Widerspruch“ (Che Guevara)

Film, Vortrag, Gespräch und Lesung
Am 29. Januar 2014 ab 20 Uhr im monsun theater Hamburg

Luigi Nono (1924-90) ist der Komponist der Stille – Heiner Müller (1929-1995) ist der Dramatiker des Schweigens. Anlässlich der beiden runden Geburtstage im Januar beleuchtet der Dramaturg Mark Rabe mit Bildern und Worten sowie einem Überraschungsgast die kaum erforschte Beziehung der befreundeten Künstler und ihre außerordentliche
Wirkung auf die Kunst der vergangenen 50 Jahre.
Revolution im zwanzigsten Jahrhundert bedeutete für Nono den Sturz der lieblosen Welt, die Befreiung der menschlichen Subjektivität von der Gewalt der sie beherrschenden Verhältnisse. Müllers ebensolche Ausrichtung einer marxistischen Ästhetik suchte den exorzistischen „Dialog mit Toten“, bis sie herausgeben, was an Zukunft mit ihnen begraben
worden ist.

monsun theater Hamburg
Friedensallee 20 • 22765 Hamburg
T 040 390 31 48 • F 040 390 64 41

Kartenvorverkauf: 0180 6050 400 oder
www.monsuntheater.de
VVK: 13,90 € / 10,40 € AK: 14,50 € / 11,00 €

© Heidi Paris/Merve Verlag[1] Margit Broich[2][3] Ute Schendel[4]

< ZURÜCK