In der Epoche der Kömödie

von Christian Rakow

Heiner Müller starb vor 20 Jahren – am 30. Dezember 1995. Er war der prägende deutsche Dramatiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und der wichtigste Nachfolger Bertolt Brechts. Weggefährten wie der Schauspieler Ulrich Mühe oder Regisseur Dimiter Gotscheff, die Müllers Werke nach seinem Tod weiterspielten, sind selbst inzwischen verstorben. Aktuelle Bühnenumsetzungen seiner Stücke zeugen vielfach vom Bruch mit der Wirklichkeit, der Müllers Dramatik entstammt.


Artikel lesen auf:
https://www.goethe.de/de/kul/tut/gen/tup/20554296.html

© Heidi Paris/Merve Verlag[1][4] Margit Broich[2][3]

< ZURÜCK