Müllermontag XII: Alt- und Neugier – Heiner Müller. Die Bibliographie

27. Januar, Literaturforum im Brecht-Haus, 20 Uhr

Buchpräsentation und Lesung
Mit Hermann Beyer, Prof. Florian Vaßen, Detlev Kopp, B.K. Tragelehn und Thomas Buchholz

Walter Benjamin bewunderte die Form des Katalogs, Bertolt Brecht Bücher, die zu Neun Zehnteln aus Zitaten bestehen, und Heiner Müller betonte, dass der "Impuls zur Philologie [...] eigentlich Gier" sei. "Es gibt ja Neugier, es gibt auch eine Altgier. Das ist fast dasselbe." – So ist auch diese neue Bibliographie zu Heiner Müller entstanden, die mit der Lesung weitgehend unbekannter Texte präsentiert wird. In drei Bänden, auf fast 1800 Seiten, wird diese Bibliographie die internationale Präsenz von Heiner Müller in Wissenschaft, Kultur, Kunst und speziell im Theater sichtbar machen, und mit ihrem Material neue Impulse geben.

© Neues Deutschland[1] AP-Bilderdienst[2]

< ZURÜCK