Müllermontag XXVI: Antike reloaded – Heiner Müllers Verhandlung von Tragödie und Komödie

Hans-Thies Lehmann und Nikolaus Müller-Schöll im Gespräch

Ausgehend von Heiner Müllers Auseinandersetzung mit antiken Mythen und Stoffen wie Herakles, Prometheus, Horatier oder Medea, diskutieren die Theaterwissenschaftler Hans-Thies Lehmann und Nikolaus Müller-Schöll über Heiner Müllers Variationen von Tragödie, Trauerspiel und Komödie. Dabei soll im Mittelpunkt nicht zuletzt die Frage nach der Aktualität dieser Gattungen und der mit ihnen verbundenen Weltentwürfe stehen.

Montag, 28. September 2015, 20 Uhr
Literaturforum im Brecht-Haus

© New York Post[1] AP-Bilderdienst[2]

< ZURÜCK