Benjamin Zock

Dramaturg, Regisseur

studiert Theaterwissenschaft und Philosophie in München, Berlin und Prag. Seit 2012 erste Regieversuche. Er hospitiert bei Bob Wilson am Berliner Ensemble und mehrmals bei Frank Castorf an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. 2018 entsteht in Zusammenarbeit mit Johannes Weilandt „Leonce und Lena | Die Aufgabe [UA]" (Büchner | B. K. Tragelehn) im Acker Stadt Palast Berlin. Dort wird 2019 ebenfalls "KLARA" nach "Maria Magdalena" von Friedrich Hebbel als Chor-Theater aufgeführt. Für den Sommer 2021 ist eine Bearbeitung von "Die Fahne von Kriwoj Rog" nach Gotsche, Müller, Tragelehn im Mansfelder Land, Sachsen-Anhalt, in Arbeit.

E-Mail

© Deutscher Bauernverlag (DDR)[1] Margit Broich[2] Heidi Paris/Merve Verlag[3][4]

< ZURÜCK