Daniel Grünauer

Dramaturg, Regisseur, Autor

Daniel Grünauer wurde 1982 in Weiden in der Oberpfalz geboren. Nach seinem Abitur 2002 studierte er Theaterwissenschaften und Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie Germanistik und Politische Wissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Außerdem absolvierte er ein einjähriges Auslandstudium der Darstellenden Künste (arts du spectacle | parcours "Théâtre") an der Université de Caen Basse-Normandie.

Seit seinem siebzehnten Lebensjahr macht er Theater. 2005 führte er erstmals Regie. Von 2006 bis 2012 war er Regisseur und Dramaturg bei den Burgfestspielen Leuchtenberg, bei welchen er zudem seit 2007 für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich war. Während des Studiums gründete er das UniTheater studi(o)bühne Würzburg und hospitierte am Mainfrankentheater Würzburg. Im September 2010 inszenierte er mit dem Musical XANADU erstmals eine deutschsprachige Erstaufführung. Im selben Jahr erschien seine Publikation mit dem Titel EXPLOSION DER ERINNERUNG - Heiner Müllers "Der Auftrag" vor dem Hintergrund seiner Amerikareisen beim Tectum Verlag Marburg.

Von 2010 bis 2012 war er als Regisseur, Dramaturg und Leiter der Öffentlichkeitsarbeit am Landestheater Oberpfalz (LTO) engagiert, das er mitbegründete. Im Februar 2013 feierte die von ihm erstellte Bühnenfassung des Erfolgsromans PARADISO von Thomas Klupp seine Uraufführung am LTO. Mit Beginn der Spielzeit 2012/2013 wechselte Daniel Grünauer ans Theater Ulm, wo er bis 2017 als Leitender Schauspieldramaturg und Leiter Kommunikation engagiert war. Von 2014 bis 2015 unterrichtete er Dramaturgie an der Akademie für darstellende Kunst (AdK) Ulm und war Dozent am Aicher-Scholl-Kolleg Ulm. Er ist Mitglied der Internationalen Heiner Müller Gesellschaft in Berlin und außerdem Beirat des Landestheater Oberpfalz sowie Mitbegründer des dramaturgie-netzwerks (d-n). Von 2017 bis 2019 arbeitete er am Theater Konstanz - zuletzt als Chefdramaturg.


Daniel Grünauer was born in Weiden in der Oberpfalz in 1982. After graduation in 2002, he studied theater and history at the Ludwig-Maximilians-University in Munich as well as German and Political Studies at the Julius-Maximilians-University of Würzburg and graduated with the title of Magister Artium under Prof. Dr. Roland Borgards. He also completed a one-year study abroad studying performing arts at the Université de Caen Basse-Normandie in France (arts du spectacle | parcours “Théâtre”).

At the age of seventeen, he collected his first theatrical experiences on and behind the stage. In 2005 he directed for the first time. From 2006 to 2012, he was a director and dramaturg at the Leuchtenberg Festival, where he has also been responsible for public relations since 2007. During his studies, he founded the UniTheater studi(o)bühne Würzburg and attended the Mainfrankentheater Würzburg. In December 2010, his first publication entitled „EXPLOSION DER ERINNERUNG - Heiner Müllers DER AUFTRAG vor dem Hintergrund seiner Amerikareisen“ was published by Tectum Publishers Marburg. Daniel Grünauer has been a member of the International Heiner Müller Society since 2012. In February 2013, his performance of the success story of PARADISO by Thomas Klupp celebrated its world premiere.

In the seasons 2010/2011 and 2011/2012 he worked as house director and dramaturge at the newly founded Landestheater Oberpfalz, where he staged the German-language premiere of the broadway musical XANADU. Since the season of 2012/2013 he has been at the Theater Ulm where he worked as a senior drama dramaturge from the season 2014/2015. Since 2014, he also taught as a Docent of Dramaturgy at the Ulm Academy of Performing Arts and is a member of the Advisory Board of Landestheater Oberpfalz GmbH.

Homepage  E-Mail

© Deutscher Bauernverlag (DDR)

< ZURÜCK