Florian Becker

Literaturwissenschaftler

Florian Becker wurde 1974 in Freiburg im Breisgau geboren und wuchs im Schwarzwald auf. Nach dem Studium der Philosophie, Politik und Wirtschaftswissenschaft in Oxford (England) promovierte er an der Universität Princeton (USA) unter Professor Michael W. Jennings mit einer Dissertation zu Bertolt Brecht, Peter Weiss und Heiner Müller. Ab 2005 unterrichtete er Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft am Bard College, Annandale-on-Hudson in New York. Als Associate Professor ist er seit 2012 ans Bard College Berlin (ehemals European College of Liberal Arts) entsandt, wo er in der Universitätsleitung tätig ist. (Bard College Berlin ist eine gemeinnützige, vom Land Berlin anerkannte Universität mit Studenten aus etwa 30 Ländern.) Publikationen besonders zu Drama und Theater in Modern Language Journal, Modern Drama, International Brecht Yearbook, und Routledge Handbook of Human Rights. Mitherausgabe von Imagining Human Rights in Twenty-First-Century Theater: Global Perspectives (2013). Mit Janine Ludwig arbeitet Becker zur Zeit an einem zweibändigen englischsprachigem Müller-Handbuch für Walter deGruyter.

E-Mail

© Margit Broich[1] Heidi Paris/Merve Verlag[2][3] Ute Schendel[4]

< ZURÜCK