Frank M. Raddatz

Autor, Dramaturg

Dramaturg, Journalist und Autor

In Hannover geboren, promovierte über Heiner Müller.

Arbeit als Dramaturg am Schauspiel Köln, Staatstheater Hannover, Staatstheater Stuttgart, Düsseldorfer Schauspielhaus u. a. mit Dimiter Gotscheff, Einar Schleef, Theodoros Terzopoulos, Valery Fokin und Tadashi Suzuki.

Künstlerischer Leiter des Antikenprojekts »Mania Thebaia« des Schauspielhauses Düsseldorf. Im Rahmen der Theaterolympiade 2002 eingeladen nach Epidaurus, Griechenland.

Lehrtätigkeiten an der Universität Hannover, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität zu Köln.

Mitglied der Redaktionsleitung von Theater der Zeit, des Internationalen Theaterinstituts. Langjährige Tätigkeit als Publizist; Herausgeber von "Reise mit Dionysos. Das Theater des Theodoros Terzopoulos"; letzte Buchveröffentlichungen: "Botschafter der Sphinx. Über das Verhältnis von Ästhetik und Politik am Theater an der Ruhr" und "Brecht frißt Brecht" sowie "Reality strikes back. Tage vor dem Bildersturm" (Hrsg. zusammen mit Kathrin Tiedemann).

Eigene Regiearbeiten: Außer diesem Stern ..., Achill in Modern Wars und Hysteria oder Brechts LAB, und mit Georg Rootering: Von Helden und Tränen.

© Ute Schendel[1]

< ZURÜCK