Uwe Schütte

Literaturwissenschaftler

geb. 1967 in Menden/NRW. Studium der Neuen Deutschen Literatur in München und an der University of East Anglia, Norwich/UK bei WG Sebald. Seit 1999 Dozent und Reader an der Aston University, Birmingham/UK. Literaturkritiker, Kulturessayist und Musikjournalist.


Publikationen zu Heiner Müller:
Bücher:
Heiner Müller (Weimar: Böhlau/UTB Profile) 2010, 128 pp.
"Arbeit an der Differenz. Zum Eigensinn von Heiner Müllers Prosa." (Heidelberg: Winter) 2010, 634 pp
"Urzeit, Traumzeit, Endzeit – Versuch über Heiner Müller" (Wien: Passagen) 2012, 212 pp.

Artikel:
"Brückenschlag, Familienalbum und Traum/a-Material – Zur Rolle der Prosa im Werk von Heiner Müller". In: Euphorion 100:4 (2006), 461-488.
Es ist schwer zusammenzuarbeiten, wenn man zusammenlebt’. Die Autorenehe von Heiner & Inge Müller. In: Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. Bd. 13: Formen literarischer und intellektueller Zusammenarbeit. Hg. Grucza, Franciszek (Frankfurt/M.: Peter Lang) 2012, 339-343.

Buchbeiträge:
"Introduction." In: Heiner Müller: Three Plays. Philoctetes, The Horatian and Mauser. Translated by Nathaniel McBride. Introduction by Uwe Schütte (Calcutta: Seagull) 2011, 1-26

Literaturzeitschriften:
1. "Herr Müller, wir danken für dieses Gespräch. Heiner Müller Gespräche 1965-1995." In: Volltext 2 (2009), 3.

In Planung:
"Prose texts." In: Florian N. Becker, Janine Ludwig (Hrsg.): A Heiner Müller Companion. (Berlin: Walter de Gruyter) 2015.

E-Mail

© Angelus Novus[1] Neues Deutschland[2]

< ZURÜCK