Wolfgang Rihm: „ENDE DER HANDSCHRIFT. Elf späte Gedichte von Heiner Müller“

Konrad Adenauer Stiftung, Berlin

Siegfried Mauser, Klavier; Thomas E. Bauer, Bariton

Konzept und Organisation: Hans-Jörg Clement, Klaudia Ruschkowski

Internationale Heiner Müller Gesellschaft in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Konrad Adenauer Stiftung

© Margit Broich[1] Ute Schendel[2] Heidi Paris/Merve Verlag[3][4]

< ZURÜCK